Wie baut man sich ein Eulentraumhaus und wer wird die nächste irakische Premierministerin?

Vergesst das Knusperhäuschen – Weihnachten 2019 liegt das Eulentraumhaus voll im Trend! Zum besinnlichen Jahresausklang ein Text dazu von Eule Zakra (17), die außerdem verrät, aus welchem Grund sie später in die Politik gehen möchte. Und last but not least die schönsten Eulen der Welt im festlichen Weihnachtsfotoshooting.

Es strahlen um die Wette: Zakra, Autorin des folgenden Textes, auf 15 Uhr, Zeinab auf 14 Uhr, Fatim auf 22 Uhr und Morvarid auf 21 Uhr, Fotocredit: Arlena

Hallo, ich bin Zakra. Ich komme aus dem Irak. Seit zwei Jahren lebe ich in Deutschland. Ich besuche zusammen mit meinen Freundinnen Shaermin und Fatim die Berufliche Schule für Medien und Kommunikation in Hamburg.

Shaermin und Fatim machen zusammen mit Zakra auch im Theaterkurs mit, Fotocredit: Arlena

Letztens waren wir am Hauptbahnhof im Supermarkt. Wir haben Kuchen und Getränke gekauft. Als Fatim, Shaermin und ich mit dem Einkaufen fertig waren, gingen wir in die Bahnhofshalle. Auf dem Boden saß eine Frau mit einer Schnapsflasche und weinte. Ich fühle mich schlecht, wenn ich traurige Menschen sehe. Ich stelle mir vor, dass ich ein großes Haus für arme Leute kaufe und genug Essen und Trinken für alle da ist.

Zakras Wunschhaus mit Eule Dana, der hübschesten Türsteherin ganz Hamburgs, Fotocredit: Arlena

An der Hauswand hängt ein Schild, auf dem steht: „Nur für arme Menschen“. Darunter steht, dass niemand Alkohol trinken oder rauchen darf. Ich wünsche mir, dass jeder einen Beruf hat und jeder sich alles kaufen kann, was er sich wünscht. In meinem Haus muss niemand einsam sein. Ich wünsche mir, dass mein Wunsch in Erfüllung geht.

Eine unserer Eulen nimmt als gute Fee sonst auch noch Wünsche an, Fotocredit: Arlena

Ich möchte euch außerdem gerne über den Irak berichten. Seit dem Krieg gibt es dort viele Arbeitslose, schlechte Straßen und zerstörte Häuser. Die Leute müssen auf der Straße leben. Die Menschen haben nichts zu essen und es gab viele Verletzte und Tote. Deshalb ist der Premierminister zurückgetreten. Die Kinder im Irak haben Schulpflicht. Das finde ich gut. Die Frauen im Irak haben keine Rechte. Das gefällt mir überhaupt nicht.

Ich möchte in Deutschland Polizistin werden, dann in den Irak zurückgehen, um für die Kinder und die Frauen zu kämpfen. Ich möchte gerne Premierministerin des Irak werden, damit ich zusammen mit anderen klugen Menschen, die für Gerechtigkeit und Gleichberechtigung sind, ein schönes Land bilden kann.

In einem Wort: Eulenweihnachtspower, Fotocredit: Arlena

Euch allen schöne Dezembertage und einen guten Rutsch in ein friedliches fröhliches 2020.

Eure Zakra und die Eulenredaktion


… sowie die Redaktionsleitung des Eulenblogs aka Dreamteam Dörte und Arlena – wir sagen Danke für ein zauberhaftes Eulenjahr 2019, Fotocredit: Fatim